LEINEN ist, wie Baumwolle, Temperaturausgleichend, antistatisch und schmutzabweisend. Es besitzt eine hohe Saugkraft und Gerüche entfernen sich quasi wie von selbst, wenn das Kleidungsstück für ein paar Stunden (vorzugsweise über Nacht) gelüftet wird. Leinen ist ausserdem extrem strapazierfähig und hält ewig. Ausserdem wird Leinen mit jedem Waschen immer schöner und trageangenehmer. Nebenbei filtert Leinen die UV-Strahlen aus und schützt daher auf natürliche Weise vor Sonnenbrand - was will man mehr? Unsere Gewandungen aus ungefärbtem, unbehandeltem Leinen ist vorgewaschen und kann bei bis zu 60°Celsius in die Waschmaschine. Am besten vor dem Schleudern aus der Maschine nehmen oder nur kurz anschleudern und aufhängen, es hängt sich von alleine aus!
 

BAUMWOLLE kleidet die Menschen schon seit mehreren tausend Jahren. In Mitteleuropa wurde Baumwolle ab ca. 1300 eingeführt. Kleidung aus Baumwolle ist temperaturausgleichend, nimmt bis zu 20% Feuchtigkeit auf, ohne sich feucht anzufühlen,lädt sich kaum statisch auf und ist extrem luftdurchlässig. Unsere Baumwollstoffe werden vor dem Verarbeiten vorgewaschen und sind, wenn sie nicht gefärbt sind, bis zu 40°Celsius in der Waschmaschine waschbar. Nach dem Schleudern in Form ziehen!
 

WOLLE kannten schon die alten Ägypter ca. 3500 v. Chr. In Europa (England) seit ca. 2500 v. Chr.Wolle hat sehr gute Thermoregulierende Eigenschaften - sie nimmt Feuchtigkeit auf (bis zu 33%), die Oberfläche stösst, durch das Wollfett bedingt, auch Feuchtigkeit ab. Wolle wärmt hervorragend. Meistens verwenden wir Schurwolle vom Schaf, es gibt aber auch Angorawolle (vom Kaninchen), Mohairwolle (von der Ziege), Kaschmirwolle ( von der Kaschmir-Ziege) sowie Wolle von fast allen Lama-Arten. Unsere Wollstoffe sind nicht vorgewaschen und wir empfehlen bei grösseren Teilen wie Tuniken, Kleidern oder Hosen immer die chemische Reinigung, wenn ein Reinigen nötig sein sollte. Ansonsten reicht meistens Lüften, Ausschütteln und Ausklopfen oder Ausbürsten.
 

SCHAFFELL Wir alle lieben sie, sie wärmen, sind wasser- und schmutzabweisend und überhaupt, wer einmal auf einem Schaffell geschlafen hat, ist infiziert! Meistens reicht das gründliche Ausbürsten und Lüften, vom Waschen ist generell abzuraten! Wenn wirklich ein Fleck drauf ist der stört, möglichst nur diese Stelle mit Wollwaschmittel auswaschen, mit Handtüchern trockenreiben und liegend (am besten auf einem Wäscheständer) trocknen, aber nicht direkt an der Heizung, das Leder könnte brüchig werden!
 

UNSERE FEINDE - KLEIDERMOTTE (Tineola bisselliella) Die Kleidermotte ist ca.8mm bis 1cm gross und glänzt beige-goldfarben. Sie ist unser erklärter Feind, da die Larven weder vor Fellen, noch vor Wolle, Teppichen und Polstern halt macht! Das Weibchen legt 100 bis 250 Eier EINZELN ab, daraus schlüpfen nach ca. 2 Wochen weiss-gelbe Raupen. Bis zum Schmetterling dauert es dann ca. 60 Tage bis einige Monate. Unter günstigen Bedingungen sind bis zu 4 Generationen im Jahr möglich!